ERGOSOMA

Das Prinzip Fakten Das Spektrum 

ERGOSOMA - Das Prinzip

Ergosoma ist Teil der Selbstkraftquelle-Methode nach R.V. Tajon, die ihre Wurzeln in den traditionellen Heilmethoden des alten Asiens hat. R.V. Tajon lehrt diese Methode als geistigen Weg, der zum Einklang mit sich selbst, mit der Natur und den Mitmenschen führt.

Grundsätzlich hat die Lebensenergie des Menschen einen gesunden Kern. Sie ist eine Kraft die alle lebendigen Organismen nutzen, um ihre biologischen, geistigen Fähigkeiten zu nutzen und auszudrücken. Lebensenergie drückt sich in unterschiedlichen Qualitäten und Bewegungsformen aus und bewegt sich in allen elektromagnetischen Kraftfeldern des menschlichen Körpers.

Wenn die fließende Kraft gestört wird, kann der innere Kern seine Wirkung nicht vollkommen entfalten. Die Auswirkung-en davon sind auf sehr unterschiedliche Art und Weise mental erkennbar und emotional fühlbar und beeinträch-tigen Gesundheit und Wohlbefinden.
Hier setzt Ergosoma nach R.V. Tajon an und ist für alle Menschen geeignet, auch wenn Ergosoma keinen Ersatz für ärztliche Therapien darstellt.

Die praktische Arbeit beginnt damit, die aktiven und passiven Energiebahnen zum Fließen zu bringen, um sie dann auszubalancieren.

Daraus  können folgende positive Wirkungen resultieren:

- innere Entspannung und Ruhe
- mentale und emotionale Ausgeglichenheit
- Ausgleich und bessere Flexibilität des vegetativen
  Nervensystems
- körperliche Entspannung mit verbesserter Elastizität in
  Muskulatur und Bindegewebe
- bessere Beweglichkeit der Gelenke
- bessere Durchblutung und Erhöhung des
  Sauerstoffgehaltes des Blutes
- verbesserter Aufmerksamkeits- /Wachheitszustand
- verfeinerte und bewusste Selbst-Wahrnehmung
- Erhöhung der Handlungskompetenz